Schmiersysteme in der Luftfahrt

Forschung und Praxis zeigen, dass verunreinigte Flüssigkeiten die Leistung und Lebensdauer von Geräten beeinträchtigen.

Die Feinfiltration hilft, die Schmierung sowie die Zuverlässigkeit und Leistung des Systems zu optimieren. Weitere Informationen zu Filtrationslösungen für Schmiersysteme erhalten Sie von Ihrer Pall-Vertretung unter aerospace@pall.com

Durch Kontamination verursachte Probleme




In jedem Triebwerk ist die Schmierflüssigkeit sehr anfällig für Partikelkontamination. Diese Verunreinigungen können verschiedene Ursachen haben:
  • Bei der Fertigung des Triebwerks und der einzelnen Komponenten eingeschlossene Rückstände.
  • Verschleißrückstände, die während des Betriebs des Schmiersystems erzeugt werden.
  • Umweltbedingte Kontamination im normalen Betrieb oder durch regelmäßige Wartung und Instandhaltung.
  • Produkte von Flüssigkeitszersetzung.
Werden diese Verunreinigungen nicht entfernt, zirkulieren sie im gesamten Flüssigkeitssystem und können die nachfolgend aufgeführten Probleme verursachen.

  Überblick über die Anwendungen für Luftfahrt, Wehrtechnik und MarineLuftfahrtprodukteAnwendungen
Luftsysteme
CBRN-Schutz
Kabinenluft
Triebwerkschutz für Helikopter
Motorschutz für Fahrzeuge
Weitere Luftsysteme
Recycling von Flüssigkeiten
Kraftstoffsysteme
Hydrauliksysteme
Schmiersysteme
Wasseraufbereitung/Entsalzung
URSACHE WIRKUNG
Verschleiß von Bauteilen (z. B. Ermüdungsverschleiß von Lagern) Erheblich reduzierte Lebensdauer
Kontamination durch Wasser im Stillstand Korrosion
Hohe Temperaturen und Verunreinigungen Flüssigkeitsoxidation und Bildung von Ablagerungen und Koks

Hier finden Sie weitere Informationen zu Verschleißmechanismen.

Vorteile der Feinfiltration

Bei der Feinfiltration werden schädliche Verunreinigungen aus dem Schmiersystem entfernt. Das Ergebnis:
  • Verbesserte Zuverlässigkeit und Leistung des Schmiersystems.
  • Erhebliche Reduzierung von Wartungskosten.
  • Verlängerung der Lebensdauer von Bauteilen.

Typische Filterpositionen – Schmiersystem

Ölschmiersysteme in der Luftfahrt bestehen in der Regel aus den nachfolgend abgebildeten Komponenten:



Die Ölpumpe saugt Öl aus dem Schmieröltank an, transportiert es unter hohem Druck in den Ölfilter (Hochdruckfilter) und speist es dann in die internen Schmierkanäle und Einspritzdüsen des Triebwerks ein. Anschließend gelangt das Öl über die Spülpumpen und den Ölfilter (Niederdruckspülfilter), sofern vorhanden, zurück in den Haupttank.

Filterlösungen

Lieferumfang der Filtrationsprodukte: Um das für Ihre Anwendung am besten geeignete Produkt zu finden, wenden Sie sich an Ihre Pall-Vertretung unter aerospace@pall.com

Fachbeiträge/Feldstudien

Johnson,N. and Madhavan, P. (1994) „Fine Filtration for Turbofan Engine Lube Systems“, GE Aircraft Engines and Pall Corporation, SAE E-34 Technical Symposium

Koon, K.F, (1984) „Lube System Field Experience on the T700 Engine“ Pall Corporation Symposium on Contamination and Wear

Lynch, C. W. and Cooper, R. B.(1971) „The Development of a Three-micron Absolute main Oil Filter for the T53 Gas Turbine“ Journal of Lubrication Technology

Madhavan, P. (September 2004) „Filtration Technology for Aircraft Gas Turbine Engine Fuel and Lubrication Systems“, Aircraft Technology and Maintenance, 2005 Engine Year Book