PUREair-Schutz gegen Salzaufnahme



Salzaufnahme tritt bei Helikoptereinsätzen in Meeresnähe auf, insbesondere beim Schwebeflug nah an der Meeresoberfläche. Bei Einsätzen in Meeresnähe, bei denen ein Helikopter längere Zeit nah über der Meeresoberfläche schwebt (z. B. bei Einsätzen der Untersee-Kriegsmarine oder bei Rettungseinsätzen), könnten große Mengen Salzsprühnebel in die Luftansaugung des Triebwerks gelangen.

Folgen

Langfristig führt eine Salzaufnahme zu Triebwerkskorrosion. Darüber hinaus kann sich Salz an den rotierenden Teilen des Triebwerks anlagern, was die Effizienz und die Leistung des Triebwerks erheblich beeinträchtigen kann. Dies kann zu einem Leistungsverlust, Kompressorschaden oder einer Unwucht des Triebwerks und letztendlich zu einem Flammabriss des Triebwerks und dem Abbruch des Einsatzes führen.

Die Lösung

Das PUREair-System scheidet einen erheblichen Teil des Salzes, je nach Ausführung bis zu 80 % des Gewichts ab und reduziert so die Menge des Salzsprühnebels, der die kritischen Triebwerksteile beeinträchtigt, um den Faktor fünf. Allerdings müssen die Triebwerke trotz der hohen Abscheidung des Salzsprühnebels täglich nach einem Einsatz in Meeresnähe gespült werden, um der Korrosion entgegenzuwirken.
Überblick
Optimaler Triebwerkschutz für Helikopter
PUREair – Optimaler Triebwerkschutz für Helikopter
Warum PUREair?
Warum PUREair?
PUREair–Systeme stellen den optimalen Triebwerkschutz für Helikopter dar
Anwendungen
Anwendungen
Mehr als fünfzig verschiedene Designs wurden zertifiziert
Wie arbeitet es?
Funktionsweise
Schulungsprogramm für Pall PUREair-System
Design und Prüfung
Design und Prüfung
Erfahrung von Pall in der Konstruktion und Technik
PUREair-Dienstleistungen
PUREair – Reparatur- und Kundendienst
Wartungsanweisungen und globale Kontaktdaten