Benchtop-Tangentialflussfiltrationssysteme

Minim™ II Tangentialflussfiltrationssystem
TangentialflussfiltrationssystemMit dem Minim II TFF-System sind Forschungs- und Entwicklungslabors mit den notwendigen Tools ausgestattet, um ihre TFF-Prozesse zu optimieren und Entwicklungszeiten zu minimieren. Das Minim II-System kann mit bis zu drei Minimate™ TFF-Kapsulen oder mit dem Centramate™ TFF-Membrankassettenhalter und einer breiten Palette von 0,019 m2-Kassetten betrieben werden.

Der 1-Liter-Tank mit gasdichter Abdeckung kann zusätzliche Produktmengen aufnehmen, da während der Abscheidung des Filtrats aus dem System ein Vakuum entsteht. Dank dieser Eigenschaft ist es ein Leichtes, eine kontinuierliche Diafiltration durchzuführen. Das Minim II-System ist ein ideales Entwicklungstool zur Durchführung von TFF-Tests mit sehr kleinen Probemengen. Es ermöglicht dem Anwender, die Prozessbedingungen präzise zu skalieren und die Ausbeute zu maximieren. Ein leicht zu montierendes, kundenspezifisches Single-Use Schlauchset und farbkodierte Einschubwanne, Sensoren und Steckverbindungen erleichtern den Aufbau des Systems und die Montage der Systemkomponenten. Totraumvolumen und Arbeitsvolumina des Systems werden minimiert. Das Risiko einer Kreuzkontamination durch die Schläuche wird beseitigt. Dank eines RS232-Anschlusses können die Betriebsparameter in eine Excel*-Tabelle exportiert werden, wodurch die Datenverwaltung erleichtert wird.

  Tangentialflußfiltration: Startseite




Tangentialflussfiltrationsmembranen
Single-Pass-Tangentialflussfiltration
Tangentialflussfiltrationskassetten
Vibrierende Membranfilter
Tangentialflussfiltrationskassettenhalter
Tangentialflussfiltrationshohlfasern


Tangentialflussfiltrationssysteme für Labore
Benchtop-Tangentialflussfiltrationssysteme
Kundenspezifische/Automatisierte Tangentialflussfiltrationssysteme

Centramate™ 500 S Tangentialflussfiltrationssystem
TangentialflussfiltrationssystemDas Benchtop-Tangentialflussfiltrationssystem Centramate 500 S bietet Forschungs- und Entwicklungslabors eine kompakte TFF-Einheit zur Verfahrensentwicklung bei Ultrafiltrations- (UF) und Mikrofiltrationsanwendungen (MF). Eine Verdränger-Membranpumpe sorgt für einen druckunabhängigen Fluss und gewährleistet, dass wichtige Parameter während der Konzentrierung konstant bleiben. Die Vierkolbenmembranpumpe sorgt selbst bei steigendem Systemdruck für einen konstanten Fluss. Die direkte Flussmessung mit dem magnetisch-induktiven Durchflussmesser sorgt für einen genauen, sicheren und einfachen Betrieb.

Dank des 5-Liter-Glasbehälters mit Maßeinteilung ist der Flüssigkeitsstand während des Betriebs jederzeit sichtbar und ablesbar, was eine genaue Kontrolle der Volumina ermöglicht. Der Flußpfad des Centramate 500 S-Systems ist sehr kompakt, wodurch der Anwender mit geringen Volumina von 170 ml arbeiten kann (bei Einsatz einer einzelnen Centramate-Membrankassette). Dadurch können hohe Konzentrierungsfaktoren bei minimierten Betriebsvolumina erreicht werden. Die Parameter Entwicklung, Zeit, Risiko und Prozessvolumen werden minimiert.

Das hygienische, selbstentlüftende und vollständig entleerbare System erfüllt die Anforderungen der Current Good Manufacturing Practice (cGMP). Die Rückverfolgbarkeit aller produktberührenden Materialien ist dabei gewährleistet. Der vollständig entleerbare Flußpfad maximiert die Produktausbeute und verbessert die Reinigungseffizienz. Das Centramate 500 S TFF-System wurde auf Basis unserer jahrelangen Erfahrung entwickelt und erfüllt dank des umfassenden Qualifizierungs- und Dokumentationspakets, kalibrierter Instrumentierung und der hygienischen Konstruktion die Geräteanforderungen nach cGMP. Über einen USB-Anschluss am Centramate 500 S-System können Daten von den Verfahrensgeräten auf einen PC oder Laptop übertragen werden.