KANEKA KanCapA♦-Affinitätschromatographiesorbens

Protein A-Sorbens mit hoher Kapazität und hoher Beständigkeit gegen NaOH, das für die Aufreinigung monoklonaler Antikörper entwickelt wurde.

Das KANEKA KanCapA-Chromatographiesorbens ist ein Protein A-Affinitätschromatographiesorbens für die Verwendung im industriellen Maßstab. Dieses langlebige Sorbens besitzt eine hohe dynamische Bindungskapazität und sorgt für eine höhere Gesamtproduktivität der Prozesse zur Verarbeitung monoklonaler Antikörper (mAb). KANEKA KanCapA-Sorbens eignet sich ideal für den Mab-Capture-Schritt und kann bei einem Single Column-Batch-Betrieb oder einem kontinuierlichen Prozess mit einem Mehrsäulen-Chromatographie-System verwendet werden.
  • Patentrechtlich geschützter Ligand des rekombinanten Proteins A (rProtein A) mit verbesserter Selektivität
  • Hohe Bindungskapazität entsprechend den aktuellen Mab-Expressionsniveaus
  • Milde pH-Elution zum Schutz vor Aggregation oder Denaturierung des monoklonalen Antikörpers (Mab)
  • Gute NaOH-Stabilität für eine längere Lebensdauer

Beschreibung

KANEKA KanCapA-Sorbens besteht aus einer festen Zellulosematrix, an die der rProtein A-Ligand kovalent gebunden ist, um die Stabilität über mehrere Zyklen sicherzustellen und so eine hohe Flussleistung bei niedrigem Druck zu bieten, und ist daher für die Prozessanforderungen für die Mab-Herstellung in großem Maßstab geeignet.
KANEKA KanCapA-Sorbens ist in verschiedenen Eluentenzusammensetzungen, einschließlich ScreenExpert RoboColumns♦ und PRC-Fertigsäulen, erhältlich, die für eine rasche Optimierung der Methode oder der Vorbereitungsarbeiten im kleinen Maßstab entwickelt wurden. Das Sorbens wird als Großgebinde in Form von Slurry in 20%igem (v/v) Ethanol in verschiedenen Verpackungsgrößen von 25 ml bis 10 l geliefert.

Protein A-Ligand

Das native Protein A besitzt eine hohe Affinität zum Fc-Abschnitt des Immunglobulins, zeigt aber auch eine unerwünschte Affinität zum Fab-Abschnitt. Um die Interaktion zwischen Fab und Protein A zu unterbrechen, ist häufig ein niedriger pH-Wert erforderlich, der aber wiederum zu einer unerwünschten Aggregation des monoklonalen Antikörpers (Mab) führen kann.
Das für das KANEKA KanCapA-Sorbens verwendete Protein A wurde modifiziert und ist ein Pentamer der mutierten C-Domäne des nativen Protein A-Moleküls. Aufgrund der Beständigkeit der C-Domäne gegenüber NaOH besitzt das KANEKA KanCapA-Sorbens eine gute NaOH-Stabilität, benötigt milde Elutionsbedingungen und weist keine nachweisbare Fab-Bindung auf. Das rProtein A wird in Bakterien exprimiert und enthält keine tierischen Anteile.

Abbildung 1
Schematische Darstellung des Aufbaus des neuen Protein A-Liganden von KANEKA



Regulierungsvorschriften

Die technische Dokumentation (Regulatory Support File, RSF) steht unter Einhaltung der Geheimhaltungsvereinbarung zur Verfügung. Der gesamte Produktionsprozess ist frei von Bestandteilen tierischen Ursprungs und ist zertifiziert BSE-TSE-frei.

KANEKA KanCapA ist eine Marke der Kaneka Corporation.