Anwendungen für Lebensmittel und Lebensmittelzusatzstoffe

  • Filtration von Betriebsstoffen

    Betriebsstoffe unterstützen die Herstellung von Lebensmitteln und Lebensmittelzusatzstoffen und stellen einen der grundlegendsten, aber zugleich einen wesentlichen Faktor für den Erfolg des Lebensmittelbetriebs dar. Weitere Information erhalten Sie hier...
  • Klärfiltration von Fermenterbrühe

    Auf die Fermentation folgen wichtige Schritte zur Extraktion und Aufreinigung der gewünschten Metaboliten. Der erste Schritt ist die Klärung der Fermenterbrühe, um abgestorbene Zellen und andere Schwebstoffe aus den Fermenterinhalten zu entfernen. Weitere Information erhalten Sie hier...
  • Partikel- und Gelabscheidung

    Produkte für die Tiefenfiltration kommen vielfach für Klärfiltration, Trap-Filtration, Polishing und Bioburden-Reduktion bei der Herstellung von Enzymen, Süßstoffen, Speiseöl, Gelatine, Hefeextrakt, Aromen und anderen Lebensmittelzusatzstoffen zum Einsatz. Erfahren Sie mehr darüber...  
  • Mikrobenabscheidung aus Prozessflüssigkeiten

    Hersteller von Lebensmitteln und Lebensmittelzusatzstoffen benötigen für ihre Flüssigkeitsströme oftmals eine wirksame Verringerung oder Entfernung von Mikroorganismen, um Produktverunreinigungen oder das Risiko kostspieliger Produktrückrufe auszuschließen. Erfahren Sie mehr darüber ...
  • Filtration heißer Flüssigkeiten

    Für Flüssigkeiten, die eine Filtration mit Filterkerzen bei relativ hohen Temperaturen von über 82 °C benötigen, empfehlen wie Materialien ohne Polymere. Weitere Information erhalten Sie hier...
  • Entfärbung

    Um begrenzte Farb- und Geruchsabweichungen in flüssigen Lebensmitteln, die durch chemische Reaktionen oder die ursprünglichen Inhaltsstoffe verursacht werden, zu korrigieren, bietet Pall mit Aktivkohle imprägnierte Filterschichten und Tiefenfiltermodule. Spezielle Schutzpapiere verhindern dabei eine Migration der Kohle in das Filtrat.  Erfahren Sie mehr darüber...
  • Mikrofiltration und Ultrafiltration

    Separationen durch Mikrofiltration entfernen Schwebstoffe im Bereich von bis zu ~0,1 µm, während sich Ultrafiltrationen im makromolekulären Bereich von bis zu einigen Tausend Dalton bewegen.  Weitere Information erhalten Sie hier...