GeneDisc® Rapid Microbiology System für pathogene Mikroorganismen: Anwendungen in der Lebensmittelanalytik

Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge führen verdorbene Lebensmittel jedes Jahr zu zwei Milliarden Erkrankungen und 1,8 Millionen Todesfällen. Das GeneDisc Rapid Microbiology System bietet dem Anwender eine einfache, schnelle und robuste Lösung für mikrobiologische Analysen in folgenden Bereichen der Lebensmittelanalytik:
  • STEC: Shigatoxin produzierende Escherichia coli

    Mit dem GeneDisc Rapid Microbiology System können nicht nur E. coli nachgewiesen werden. Es ist sogar spezifisch und empfindlich genug, um nur die pathogenen Stämme zu identifizieren und nachzuweisen. GeneDisc-Produkte umfassen verschiedene Kombinationen von Zielorganismen für den Nachweis pathogener E. coli, die den anwenderspezifischen Anforderungen gerecht werden und die Anforderungen der USDA FSIS MLG5B (Methode, die von der FSIS(Food and Safety Inspection Service)-Behörde des US Department of Agriculture entwickelt wurde) sowie der europäischen Norm CEN ISO/TS 16136 erfüllt. Weitere Information erhalten Sie hier...
  • Pathogene E. coli O157

    Alle Tests auf stx, eae und O157 werden in einem einzigen Durchlauf durchgeführt. Die Ergebnisse sind bereits innerhalb von neun Stunden nach Probenentnahme verfügbar. Weitere Information erhalten Sie hier...
  • Die 6 häufigsten Nicht-O157 STEC

    Ermöglicht den spezifischen Nachweis der sechs häufigsten Nicht-O157-Serogruppen (O26, O91, O103, O111, O121 und O145) sowie der Virulenzgene stx und eae. Das GeneDisc PCR-System erfüllt die behördlichen Anforderungen der USDA FSIS und der CEN EFSSA bezüglich des Screenings der 6 häufigsten Nicht-O157 bzw. der 5 häufigsten STEC in Lebensmitteln.
  • Salmonellen

    Ermöglicht den spezifischen Nachweis von Salmonellen. Mehr...
  • Listerien

    Ermöglicht die Quantifizierung und Identifizierung von Listerien. Mehr...

Update zu neuen Produkten

Der aktuelle GeneDisc Cycler von Pall ist ein automatisiertes Echtzeit-PCR-System, das einen schnellen, sensitiven und spezifischen Nachweis von Krankheitserregern ermöglicht. Das intuitive Design und die anwenderfreundliche Software ermöglichen selbst weniger geschultem Personal, hochentwickelte biologische Testverfahren routinemäßig durchzuführen.

Dank seines Potenzials, bis zu 480 Ergebnisse pro Stunde aus bis zu 96 Proben zu erzeugen, passt sich der GeneDisc Cycler mit seinem einzigartigen, modularen Konzept Ihren Arbeitsabläufen flexibel an und verarbeitet unterschiedliche Anwendungen gleichzeitig. Außerdem verfügt er über die notwendigen technischen Kontrollen, die für die Anwendung elektronisch gespeicherter Daten und elektronischer Unterschriften (Electronic Records and Electronic Signatures, ERES) in einem regulierten Umfeld erforderlich sind. Da nur ein minimaler Bedienungsaufwand im Zusammenhang mit den PCR-Komponenten erforderlich ist, gewährleistet er zudem eine hohe Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Daten. Der GeneDisc Cycler ist Teil des GeneDisc Rapid Microbiology System für Mikroorganismen, einer robusten qPCR-Plattform zum Nachweis von Krankheitserregern innerhalb weniger Stunden.

Weitere Informationen ...

Einige Spezies von Escherichia coli (E. coli) können für Menschen krankheitserregend sein. Hierzu gehört die Gruppe der Shigatoxin produzierenden E. coli (auch bekannt als STEC oder VTEC). Dabei handelt es sich um Stämme des E.-coli-Bakteriums, die Shigatoxin (auch als Verotoxin bezeichnet) produzieren. Diese Proteine werden von den stx-Genen (stx1 und/oder stx2) exprimiert und können Symptome hervorrufen, die von einfachem Durchfall bis zur hämorrhagischen Diarrhöe reichen.

Molekularbiologische Tests, die gezielt für stx-Gene auf E. coli ausgelegt sind, machen den zuverlässigen Nachweis von STEC möglich.

Informationen über GeneDisc-Platten zum Nachweis von Pathogenen in Lebensmitteln anzeigen

Pathogene Shigatoxin produzierende E. coli

Infektionen mit einigen dieser STEC-Bakterien können für Menschen, insbesondere Kleinkinder unter fünf Jahren, sogar tödlich verlaufen. Diese pathogenen STEC wurden ausführlich beschrieben (USDA FSIS MLG05B; US Federal Register 2011, Vol. 76, No. 182, p 58157-65), CEN ISO TS13136).

Die Bakterien produzieren nicht nur das Shigatoxin (stx-Gen), sondern können mithilfe eines Adhäsins (Protein Intimin), das vom eae-Gen kodiert wird, auch an der Darmwand anhaften. Für Stämme des E. coli, die diese beiden Gene (stx und eae) aufweisen, wurde früher schon nachgewiesen, dass sie für das hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) verantwortlich sind. Pathogene STEC O157 und die 6 häufigsten Nicht-O157 STEC sind also Stämme von E. coli, die stx- und eae-Gene tragen, der folgenden Serogruppen: E. coli O157:H7, E. coli O145, E. coli O111, E. coli O103, E. coli O26, E. coli O91 und E. coli O121.

Unsere Lösung

Die von Pall für das GeneDisc-System entwickelten GeneDisc-Platten dienen dem Nachweis von Pathogenen in Lebensmitteln, einschließlich der 7 häufigsten STEC Serogruppen mit den entsprechenden Virulenzgenen.

Da die GeneDisc-Platten für den Nachweis von Pathogenen in Lebensmitteln bei diesen pathogenen E. coli-Stämmen ansetzen, verringert sie die Anzahl falsch-positiver Testergebnisse (nicht pathogene E. coli).

Pall hat den ersten umfassenden molekulardiagnostischen Test mit folgenden Möglichkeiten entwickelt:

  • Rascher Nachweis pathogener E. coli O157:H7 und STEC Nicht-O157
  • Identifizierung der 5 häufigsten STEC oder 6 häufigsten Nicht-O157 STEC oder 7 häufigsten STEC mit ihren Virulenzfaktoren

Nach einer Anreicherungsphase von 8 bis 16 Stunden ermöglichen GeneDisc-Platten für das STEC-Screening den Nachweis von E. coli (stx und eae) sowie die Identifizierung aller 5, 6 oder 7 häufigsten STEC. Dank des praktischen GeneDisc®-Systems kann der Schnelltest entweder vor Ort oder im Servicelabor durchgeführt werden.

Wenden Sie sich bitte an uns, wenn Sie weitere Informationen über GeneDisc-Platten für das STEC-Screening benötigen.

GeneDisc-System
Das GeneDisc Rapid Microbiology System:
Zuverlässiges, reproduzierbares und einfaches Testen
Genedisc Cycler
Genedisc Cycler
Ein einfaches, schnelles, zuverlässiges Verfahren zum Nachweis von pathogenen Mikroorganismen
Eignung für den Lebensmittelkontakt
Eignung für den Lebensmittelkontakt und Lebensmittel-<br>sicherheit
Eignung für den Lebensmittelkontakt und Lebensmittel-
sicherheit