Ultipor SRT-Filter – Technische Daten

Rückhalteraten
Stressresistenzprüfung (80 % Druckabfall)

ISO-Code-Rating

Ultipor SRT
Zertifizierung

ISO-Code-Rating
gemäß Stressresistenzprüfung**
(80 % Druckabfall)*
MP 15/10/04
MN 17/14/05
MS 19/16/06

* basierend auf einem Enddruckabfall von 4 bar (60 psid)

** Bei der Stressresistenzprüfung werden die Auswirkungen pulsierender Flussbedingungen und Verunreinigungsbelastung auf die Rückhaltungseigenschaften eines Filters untersucht. Das Ergebnis ist eine verbesserte Untersuchungsmethode der Filterleistung, die eine deutlich realistischere Messung der Praxisleistung eines Filters darstellt und dem Anwender (über ISO-Codes) eine bessere Einschätzung der Reinheitskontrolle ermöglicht, die über die Lebensdauer des Filters erzielt werden kann.

Rückhalterate gemäß Multipass-Test (nach ISO 16889)

Rückhalterate gemäß Multipass-Test (nach ISO 16889)
Elementdifferenzdruckfestigkeit (ISO2941)

10 bar (150 psi d)

Kompatibilität mit der Druckflüssigkeit (ISO 2943)

Kompatibel mit Mineralölen, Wasserglykolen, Wasser-Öl-Emulsionen sowie Flüssigkeiten mit hohem Wasseranteil. Fluorcarbondichtungen sind erhältlich für industrielle Phosphatester, Diester und bestimmte synthetische Flüssigkeiten.

Fluss gegenüber Druckabfall (ISO 3968)

Siehe Bulletin PM&E USRT P

Filterelement-Hardware

Korrosionsgeschützter Stützkörper und Verschlusskappen

Durchflussbeständigkeit (ISO 3724)

Wenden Sie sich an das Werk; die Elementstruktur beinhaltet eine Stützschicht upstream und downstream, um eine maximale Wechselfestigkeit zu erreichen.

Fertigungsqualität (ISO 2942)

Die Fertigungsqualität wird während des Fertigungsprozesses durch zahlreiche Bewertungen und Inspektionen einschließlich eines Bubble Point-Tests überprüft und gewährleistet

Temperaturbereich

  • Nitril-Abdichtungen: -43 °C (-45 °F) bis +107 °C (+225 °F)
  • Fluorcarbondichtungen: -29 °C (-20 °F) bis +120 °C (+250 °F)

Hinweis: Maximal 60 °C (140 °F) in Flüssigkeiten auf Wasserbasis

Qualitätskontrolle

Alle Filterelemente werden von Pall nach anspruchsvollen Verfahren und unter strikten Qualitätskontrollen hergestellt. Die Filterelemente werden innerhalb der Pall Corporation mithilfe von rigorosen laufenden Validierungsprüfprotokollen geprüft. Pall ist nach ISO 9001 und QS 9000 zertifiziert.