Einweg Filtertrichter

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | Inhaltsverzeichnis | PDF herunterladen

Gebrauchsfertig ohne zeitaufwändige Vorsterilisation oder Reinigung

Gebrauchsfertige Einweg FiltertrichterHelping you eliminate potential contamination risks is what Pall’s MicroFunnel™ filter funnel is designed to do. Da in der Umwelt vorhandene Mikroorganismen von Natur aus anpassungsfähig sind, vermehren sie sich schnell in verschiedensten wässrigen Lösungen. Wenn sie unbemerkt bleiben, können diese schädlichen Mikroorganismen erhebliche Zeit-, Geld- und Produktivitätsverluste zur Folge haben. 

Unsere gammabestrahlten MicroFunnel Einmal-Filtertrichter werden gebrauchsfertig und einzeln verpackt geliefert. Diese praktischen Filtertrichter sorgen für einwandfreie Qualitätssicherung bei der Prüfung auf mikrobiologische Kontamination – insbesondere bei Anwendung der Membranfiltrations (MF)-Technik. MicroFunnel Filtertrichter sind in unterschiedlichen Ausführungen mit einem Fassungsvermögen von 100 ml und 300 ml und einer großen Auswahl an Membranoptionen erhältlich, um Ihre spezifischen Anwendungserfordernisse zu erfüllen.
  • MicroFunnel Filtertrichter

    Unser Standard-Filtertrichter ermöglicht mittels leichtem Zusammendrücken des Trichters eine einfache Trennung desselben von der Basis, wodurch eine Beeinträchtigung der Membran vermieden und ein schneller, problemloser Betrieb ermöglicht wird. 
  • MicroFunnel LP Filtertrichter

    Verfügt über eine im Deckel eingebaute Petrischale und Saugpad. 
  • MicroFunnel ST Filtertrichter

    Zweifach verpackt und damit ideal für Sterilitätstests in Isolatoren. Zur zusätzlichen Garantie der Produktleistung ist eine umfassende Validierungsbroschüre für die Sterilitätsprüfung erhältlich. 
  • MicroFunnel Plus Filtertrichter

    Filtertrichter und Probennahmegefäß sind hier in einem bedienungsfreundlichen Produkt zusammengefasst. Der Deckel mit intergriertem Belüftungsfilter stellt einen flüssigkeitsdichten Verschluss her. Anhand der flexiblen Zuglasche lässt sich der Deckel zudem leicht abnehmen.
  • MicroFunnel Plus AP Filtertrichter

    Bei unserem neuen MicroFunnel Plus AP Filtertrichter ist im Deckel ein Probennahmeanschluss integriert zur aseptischen Verbindung und Probenahme. Der Filtertrichter mit dem Probennahmeanschluss ist durch einen für hohe Temperaturen geeigneten Schlauch aseptisch mit der Wasserleitung verbunden. Nach der Probennnahme wird der Schlauch entfernt und die Schutzkappe wieder auf den Deckel des MicroFunnel Filtertrichters aufgesetzt.

Spezielle Merkmale

Bequemer Zugriff auf die Membran

Ein einfacher Druck löst den Filtertrichter von seiner Basis und legt die Membran frei.

Gebrauchsfertig

Vormontiert und gammasterilisiert. Passt direkt auf die meisten Absaugleisten.

Reduziertes Kontaminationsrisiko

Einzeln verpackte Einmal-Filtereinheiten zur Verhinderung von Kreuzkontaminationen.

Anwendungen

Einweg-Filtertrichter-Anwendungen
  • Qualitätskontrolle in der Herstellung von pharmazeutischen und anderen Produkten.
  • Praktisch für zusätzliche Proben in letzter Minute kurz vor Feierabend
  • Auszählung von Hefe- und Schimmelpilzen und anderen Organismen.
  • Probenüberwachung in Heißwassersystemen. 
  • Alternative zum Sterilitätstest mit einem geschlossenen System

Auswahl des richtigen MicroFunnel-Filtertrichters

MicroFunnel Produkt Anwendungen
MicroFunnel Plus und MicroFunnel Plus AP Filtertrichter Der Deckel mit integriertem Belüftungsfilter und Schutzkappe sorgt für einen flüssigkeitsdichten Verschluss, so dass kein zusätzliches Probenahmegefäß erforderlich ist. Produkte mit der Supor-Membran sind für die Sammlung von Heißwasser optimiert.
MicroFunnel ST
Filtertrichter
Praktische und wirtschaftliche Alternative zu teuren Sterilitätstests im geschlossenen System bei Verwendung eines Isolators oder Sicherheitsbehälters. Zur zusätzlichen Garantie der Produktqualität ist eine umfassende Validierungsbroschüre für die Sterilitätsprüfung erhältlich.
MicroFunnel Filtertrichter Prüfung verschiedenster wässriger Lösungen auf mikrobiologische Kontamination mithilfe der Membranfilter(MF)-Technik. Ideal für die Analysen in der Qualitätskontrolle der pharmazeutischen Produktion.

Standardverfahren mit MicroFunnel Plus-Filtertrichtern

Analyse von Proben bei Umgebungstemperatur

1. Deckel mit integriertem Belüftungsfilter vorsichtig abheben und die Probe entnehmen.
2. Deckel durch Druck wieder sorgfältig verschließen, um Probenverlust zu vermeiden. Probe
zur Filtration ins Labor bringen.
3. Belüftungsstreifen vom Unterteil lösen, Trichter direkt auf
die Absaugleiste setzen und Probe filtrieren.
4. Filtertrichter vorsichtig in die Hand nehmen und Deckel entfernen.
5. Durch Drücken auf die Zylindermitte
das Oberteil vom Unterteil lösen.
6. Membran herausnehmen, auf ein Nährmedium legen und inkubieren.

Entnahme von Heißwasserproben

1. Filtertrichter so in dem Halter platzieren, dass die Graduierung
durch den Aussparung sichtbar ist. Den Deckel mit integriertem Belüftungsfilter vorsichtig abheben und die
Heißwasserprobe nehmen.
2. Anschließend den Filtertrichter in seinem Halter auf eine feste, ebene Unterlage stellen und den Deckel
sorgfältig verschließen, um Probenverlust zu verhindern. Trichter aus dem
Halter herausnehmen und Probe zur Filtration ins Labor bringen.
(Schritte 3 bis 6 wie bei herkömmlicher Probenfiltration mit Wasser bei Umgebungstemperatur.)
Hinweis: When using this product for sampling hot water loops, observe safety precautions which include the use of insulated rubber gloves, safety glasses, and Pall Life Sciences Funnel Holder for critical sample sites (PN 4824 for 100 mL funnels and PN 4825 for 300 mL funnels).

Handhabung des MicroFunnel LP Filtertrichters

  1. Inhalt einer Ampulle mit Nährlösung auf das Saugpad im Deckel der Petrischale gießen (nur geliefert mit MicroFunnel LP, PN 4810).
  2. Bei abgenommenem Petrischalendeckel filtrieren, dann durch leichtes Zusammendrücken des Trichterzylinders die Membran freilegen. 
  3. Membranfilter mittels Pinzette herausnehmen.
  4. Membranfilter auf das mit Nährlösung getränkte Saugpad im Petrischalendeckel legen und inkubieren.

Dokumentation

Umfassende Produktinformationen, darunter technische Dokumente, Anleitungen, Berichte und mehr, sind in der Literatur zu finden. Dort können Sie folgende Dokumente einsehen.
  • Performance Guide, MicroFunnel Filter Funnels
  • Product Data, MicroFunnel Filter Funnels, PN 32969
  • Product Data, MicroFunnel Plus Filter Funnel, PN 33237
  • Product Data, MicroFunnel ST Disposable Filter Funnels
  • Product Data, MicroFunnel Vacuum Manifolds, PN 33258
  • Protokoll, Membranfiltertechnik, PN 32860
  • Sell Sheet, MicroFunnel Filter Funnels, PN 33345
  • Sell Sheet, MicroFunnel Plus and MicroFunnel Plus AP Filter Funnels, PN 33384
  • User Guide, MicroFunnel Filter Funnels, PN 87228H
  • User Guide, MicroFunnel Plus and MicroFunnel Plus AP Filter Funnels, PN 87457H
  • User Guide, MicroFunnel ST Sterility Testing Funnel, PN 87449C
  • User Guide, Vacuum Manifolds for MicroFunnel Filter Funnel, PN 89100B
  • Validation Guide, MicroFunnel ST Filter Funnel
  • Validation of Suitability for Sterility Testing Applications, PN 33235
  • Webcast, Using MicroFunnel Plus Filter Funnels to Reduce Sample Contamination

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | Inhaltsverzeichnis | PDF herunterladen